Angeleitete Meditation

Funktion der Meditation

Wofür Meditation

Entspannung durch Meditation, klareres Denken, dadurch auch konzentrations steigerung. Vernetzungen ...

den Gedankensturm von aussen betrachten zu koennen nicht mehr im Labyrinth umherwimmeln. Dadurch bekommt das Atmen mehr wert nimmt mehr platz ein.

Verbindung Emotionen die mit den Gedanken hoch kommen.

Stelle dir vor dein Kopf, der Schädel und das Gehirn, ist ein Muskel, den du entspannen aber auch anspannen kannst. In der Meditation lernst du deinen Kopf zu entspannen. Der Muskel bleibt ist aber entspannt. So auch deine Gedanken. Du lernst die von deinen Gedanken zu befreien. Nicht das du keine Gedanken mehr hast, gedanke kommen und gehen.

Meditation ermutigt die Schüler, die Kraft und das Gleichgewicht, die während der Asana-Praxis erzeugt werden, anzuwenden, um zu lernen, wie sie mit ihrem Geist umgehen können